Panik oder Angst

Alarm beim Drogenkonsum
Nicht alleine lassen (Foto: Tinvo / photocase.com)

Angstzustände und Wahrnehmungsstörungen können durch psychoaktive Drogen wie LSD, Mescalin aber auch Cannabis ausgelöst werden (Horrortrip). Diese können auch ohne Überdosierung auftreten!

  • Für Ruhe und ausreichend frische Luft sorgen.
  • Ggf. enge Kleidung öffnen, jedoch darauf achten, dass die betroffene Person nicht auskühlt (zudecken).
  • Körperkontakt halten und darauf hinweisen, dass dieser Zustand auf die Drogenwirkung zurückzuführen ist und vorbei gehen wird.
  • Hyperventiliert die/der Betroffene, ist es wichtig, ruhig auf sie/ihn einzugehen und ggf. eine gleichmäßige, tiefe Atmung vorzumachen.
  • Eigen- und Fremdgefährdung vermeiden!