Medikamente

Informiere dich über Wirkung und Risiken verschiedener Drogen und Substanzen. Du kannst auch herausfinden, welche Wechselwirkungen zwischen einzelnen Drogen und HIV- oder HCV-Medikamenten bestehen.

Erste Hilfe beim Drogennotfall

Notruf: 112, Polizei: 110
Sucht- und Drogenhotline: 01805-313031
Vergiftungszentrale: 030/19240

Ziagen®

Abacavir (ABC)

Nebenwirkungen

Seltene schwerwiegende Nebenwirkungen:

  • Hypersensitivitätsreaktion (HSR) mit Fieber und Hautausschlag und Atembeschwerden,
  • erhöhtes Herz-Kreilslauf-Erkrankungs-Risiko

Besonderheiten

  • Vor Einsatz des Medikaments wird mit einem Test geprüft, ob eine genetische Veranlagung (HLA-B*5701 positiv) für eine Hypersensitivitätsreaktion (HSR) besteht - dann wird Ziagen nicht verordnet. Aufklärung über HSR ist aber in jedem Fall erforderlich.
  • Vorsicht bei hohem Herz-Kreislauf-Risiko und/oder hoher Viruslast (>100.000/ml)

Wechselwirkungen mit Drogen

Ziagen® + Ephedrin

 

Analog zu Amphetaminen ist es möglich, dass sich die Wirkungen von HIV-Medikamenten und Ephedrin gegenseitig verstärken. Studien, die direkte Zusammenhänge nachweisen, liegen nicht vor.

Da in Studien jedoch nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Ziagen® + Alkohol

 

Der Blutspiegel von Abacavir steigt bis zu 41 %, doch ist dieser Effekt wahrscheinlich ohne besondere Bedeutung.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Die Liste folgt den in den Europäischen Leitlinien (EACS) bzw. der Deutsch-Österreichischen Leitlinie benannten relevanten Nebenwirkungen.

Sie enthält keine vollständige Auflistung und verzichtet auf nur kurzfristig nach Therapiestart auftretende Nebenwirkungen (wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit).

RSS - Ziagen® abonnieren