Drogen in der Übersicht

Informiere dich über Wirkung und Risiken verschiedener Drogen und Substanzen. Du kannst auch herausfinden, welche Wechselwirkungen zwischen einzelnen Drogen und HIV- oder HCV-Medikamenten bestehen.

Erste Hilfe beim Drogennotfall

Notruf: 112, Polizei: 110
Sucht- und Drogenhotline: 01805-313031
Vergiftungszentrale: 030/19240

Potenzpillen

Cialis®, Levitra®, Viagra®
Wirkstoff: Sildenafil (Viagra®), Tadalafil (Cialis®), Vardenafil (Levitra®)

Wirkungen und Nebenwirkungen

  • Die Schwellkörper werden besser durchblutet, der Penis wird bei sexueller Stimulation steif
  • Sehstörungen, Veränderungen des Farbensehens (Blau-Grün-Sehen)
  • Blutdrucksenkung, Anstieg der Herzfrequenz; Kopfschmerzen, Schwindel
  • verstopfte Nase, Verdauungsstörung, Hautrötung, Sodbrennen 

Gesundheits-Tipps, Safer Use

  • Kein Konsum von Potenzpillen zusammen mit Poppers - Lebensgefahr!
  • Potenzpillen nicht ohne ärztliche Verordnung einnehmen, nicht zusammen mit nitrathaltigen Medikamenten einsetzen.
  • Bei gleichzeitiger HIV-Therapie Potenzmittel-Dosis unter Beachtung der Wirkdauer gut auf die HIV-Medikamente abstimmen, um gefährliche (unter Umständen lebensgefährliche) Überdosierungen der Potenzpillen zu verhindern: Mit der niedrigsten Startdosis anfangen, Einnahmeintervalle verlängern (z. B. bei Viagra® höchstens alle 48 Stunden 12,5 - 25 mg; für die anderen beiden Potenzmittel gibt es noch keine Studien).
  • Levitra® darf bei Einnahme von HIV-Medikamenten (Proteasehemmern) nicht eingenommen werden (absolute Kontraindikation laut Fachinformation)!

Literatur

Nandwani R, Gourlay Y. Possible Interaction between sildenafil and HIV combination therapy. Lancet 1999; 353:840. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10459981?ordinalpos=17&itool=EntrezSystem2.
PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

Bratt G, Stahle L. Sildenafil does not alter nelfinavir pharmacokinetics. Therapeutic Drug Monitoring 2003; 25:240-2. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12657921?ordinalpos=2&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

Muirhead GJ, Wulff MB, Fielding A, et al. Pharmacokinetic interactions between sildefanil and saquinavir/ritonavir. Br J Clin Pharmacol 2000; 50:99-107. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10930961?ordinalpos=10&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

James JS. Viagra warning re "poppers" and notice re protease inhibitors. AIDS Treat News 1998; (No 294):1. 

Wechselwirkungen mit HIV-Medikamenten

Reyataz® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Prezista® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Norvir® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Lexiva™ + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Kaletra® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Invirase® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Viramune XR® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Intelence® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Viracept® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Edurant® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Telzir® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Aptivus® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Sustiva® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Stocrin® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Atripla® + Potenzpillen

 

Für alle NNRTIs und Proteasehemmer gilt: Deutlich verlangsamter Abbau der Potenzmittel und dadurch drastische Erhöhungen der Potenzmittel-Wirkspiegel. Der verlangsamte Abbau (z. B. auf das 16fache bei der Kombination von Crixivan® (Indinavir) und Levitra® (Vardenafil)) können zu lebensgefährlichem Blutdruckabfall führen!

Für alle Proteasehemmer (außer bei Crixivan®: Viagra® 12,5 mg alle 48 Stunden) wird eine Viagra® (Sildenafil)-Dosis von 25 mg alle 48 Stunden empfohlen. Für Cialis® (Tadalafil) und Levitra® (Vardenafil) empfiehlt es sich, in Kombination mit Proteasehemmern mit der Startdosis 10 mg bzw. 2,5 mg alle 72 h zu beginnen.

Da NNRTIs evtl. den Abbau der Potenzmittel beschleunigen können, sollte hier mit der niedrigsten Startdosis begonnen und die Dosis des Potenzmittels individuell angepasst werden.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Wechselwirkungen mit anderen Drogen

Poppers:

  • lebensgefährliche Blutdrucksenkung! 
RSS - Potenzpillen abonnieren

Wer Drogen nimmt weiß, dass deren Wirkung an unterschiedlichen Tagen sehr verschieden sein kann. Dies kann mit der eigenen psychischen und körperlichen Verfassung, aber auch mit dem unterschiedlichen “Reinheitsgehalt”, das heißt dem Verhältnis des reinen Wirkstoffs zu diversen Zusatzstoffen, zusammenhängen.

Zudem ist es möglich, dass die gleiche Substanz bei verschiedenen Menschen unterschiedlich stark und lange wirkt. Faktoren wie beispielsweise Größe und Gewicht einer Person können die Konzentration einer Droge oder eines Medikaments im Körper beeinflussen. Daher machen wir zu den hier aufgeführten Substanzen und ihren Wirkungen keine Dosisangaben.