Drogen in der Übersicht

Informiere dich über Wirkung und Risiken verschiedener Drogen und Substanzen. Du kannst auch herausfinden, welche Wechselwirkungen zwischen einzelnen Drogen und HIV- oder HCV-Medikamenten bestehen.

Erste Hilfe beim Drogennotfall

Notruf: 112, Polizei: 110
Sucht- und Drogenhotline: 01805-313031
Vergiftungszentrale: 030/19240

Poppers

Amylnitrit, Butylnitrit, Isobutylnitrit
Wirkstoff: Amylnitrit, Butylnitrit, Isobutylnitrit

Wirkungen und Nebenwirkungen

In kleineren Mengen:

  • sexuelle Stimulierung, gesteigertes Empfinden in den Geschlechtsorganen und erogenen Zonen
  • Erweiterung der Blutgefäße, dadurch Blutdrucksenkung und kurzfristig starker Anstieg der Herzfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur, auch der Schließmuskeln

In größeren Mengen/bei häufiger Nutzung:

  • Schwindelgefühl, starker Blutdruckabfall bis hin zu Kreislaufstörungen und Kollaps, im Extremfall Bewusstlosigkeit
  • Übelkeit
  • Erektionsstörungen (besonders in Verbindung mit Alkohol und anderen Drogen)

Gesundheits-Tipps, Safer Use

  • Kontakt von Poppers mit Schleimhäuten/Augen führt zu Verätzungen - mit Wasser aus-/abspülen und Ärztin/Arzt aufsuchen!
  • Poppers nie mit Potenzmitteln oder Nitraten kombinieren: Lebensgefahr!
  • Kondom immer vor der Einnahme von Poppers überziehen - nachher klappt es nicht mehr!

Literatur

James JS. Viagra warning re "poppers" and notice re protease inhibitors AIDS Treat News 1998; (No 294):1.

Romanelli F, Smith KM. Recreational use of sildenafil by HIV-positive and -negative homosexual/bisexual males. Ann Pharmacother 2004; 38(6):1024-30. Epub 2004 Apr 27. 

Wechselwirkungen mit HIV-Medikamenten

Wechselwirkungen mit anderen Drogen

Alkohol:

  • verstärktes Schwindelgefühl
  • Sturzgefahr

Potenzmittel (Viagra®, Cialis®, Levitra®) und Nitrate (Medikamente gegen Angina Pectoris, z. B. Glyceryltrinitrat oder Isosorbiddinitrat):

  • extrem gefährlich! In Verbindung mit Poppers kann es zu starkem Blutdruckabfall bis hin zu tödlichem Herz-Kreislauf-Versagen kommen. 

Momentan ist kein Inhalt mit diesem Begriff klassifiziert.

RSS - Poppers abonnieren

Wer Drogen nimmt weiß, dass deren Wirkung an unterschiedlichen Tagen sehr verschieden sein kann. Dies kann mit der eigenen psychischen und körperlichen Verfassung, aber auch mit dem unterschiedlichen “Reinheitsgehalt”, das heißt dem Verhältnis des reinen Wirkstoffs zu diversen Zusatzstoffen, zusammenhängen.

Zudem ist es möglich, dass die gleiche Substanz bei verschiedenen Menschen unterschiedlich stark und lange wirkt. Faktoren wie beispielsweise Größe und Gewicht einer Person können die Konzentration einer Droge oder eines Medikaments im Körper beeinflussen. Daher machen wir zu den hier aufgeführten Substanzen und ihren Wirkungen keine Dosisangaben.