Drogen in der Übersicht

Informiere dich über Wirkung und Risiken verschiedener Drogen und Substanzen. Du kannst auch herausfinden, welche Wechselwirkungen zwischen einzelnen Drogen und HIV- oder HCV-Medikamenten bestehen.

Erste Hilfe beim Drogennotfall

Notruf: 112, Polizei: 110
Sucht- und Drogenhotline: 01805-313031
Vergiftungszentrale: 030/19240

Liquid Ecstasy

GBL, GHB
Wirkstoff: Gamma-Hydroxybutyrat (GHB), z. T. auch GBL (Gamma-Hydroxy-Butyrat) GBL ist ein Grundstoff zur Herstellung von GHB; es ist noch schwerer zu dosieren und giftiger.

Wirkungen und Nebenwirkungen

In kleineren Mengen:

  • Ähnlich einem Alkoholrausch (euphoriserend, entspannend)
  • Berührungen werden intensiver wahrgenommen, dadurch sexuelle Stimulierung möglich

In größeren Mengen/bei häufiger Nutzung:

  • Wahrnehmungsverschiebungen;; ;; ;. Auch bekannt unter dem Namen "K.O-Tropfen" kann das geschmacklose Liquid Ecstasy reaktionsunfähig machen und zum Filmriss (retrograde Amnesie) führen. Unter Einfluss dieser Droge wurden im Jahr 2006 in Aachen 24 Frauen Opfer sexueller Gewalt, in Köln wurde bei einem 19jährigen eine frische HIV-Infektion nach unfreiwilliger analer Penetration festgestellt.
  • Sprachstörungen
  • starke Schläfrigkeit, Benommenheit, plötzliches Einschlafen bis hin zur Bewusstlosigkeit
  • epileptische Anfälle
  • Herabsetzung der Atmung/Atemlähmung, Koma
  • Blutdruckabfall und verlangsamter Herzschlag bis hin zum Kreislaufschock

Wichtiger Hinweis:

Auch bekannt unter dem Namen "K.O-Tropfen" kann das geschmacklose Liquid Ecstasy reaktionsunfähig machen und zum Filmriss (retrograde Amnesie) führen.

Langzeitfolgen:

  • Verwirrtheit
  • Gedächtnisstörungen
  • Schlaflosigkeit
  • Ängstlichkeit
  • Es besteht die Gefahr einer psychischen Abhängigkeit

Gesundheits-Tipps, Safer Use

  • Die Gefahr einer unbeabsichtigten Überdosierung von GHB ist sehr hoch; Anzeichen sind starke Schläfrigkeit und danach ein mehrstündiger, nur schwer störbarer Schlaf sowie das Verschwinden des Lidreflexes - oft kann man kaum einschätzen, ob jemand nach GHB-Konsum nur im Tiefschlaf ist oder im Koma liegt. Im Zweifelsfall sofort einen Arzt rufen!
  • GHB niemals alleine konsumieren - wichtig ist, dass im Zweifelsfall jemand mit klarem Kopf Hilfe holen kann!

Literatur

Teter CJ, Guthrie SK. A comprehensive review of MDMA and GHB: two common club drugs. Pharmacotherapy 2001;21:1486-1513. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11765302?ordinalpos=8&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

Harrington RD, Woodward JA, Hooton TM, et al. Life-threatening interactions between HIV-1 protease inhibitors and the illicit drugs MDMA and gamma-hydroxybutyrate. Arch Intern Med 1999;159:2221-4. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10527300?ordinalpos=11&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pubmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubmed_RVDocSum

Engelsen J, Christensen HR. Gamma-hydroxybutyrate--an endogenous substance and a new central nervous system stimulant. Clinical aspects of acute poisoning. Ugeskr Laeger 1999; 161(50):6903-7.

Thai D, Dyer JE, Benowitz NL, et al.. Gamma-hydroxybutyrate and ethanol effects and interactions in humans. J Clin Psychopharmacol 2006; 26(5):524-9. 

Wechselwirkungen mit HIV-Medikamenten

Stocrin® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Stocrin® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Norvir® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Lexiva™ + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Kaletra® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Invirase® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Aptivus® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Viracept® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Telzir® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Sustiva® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Reyataz® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Prezista® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Sustiva® (Efavirenz)) kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Atripla® + Liquid Ecstasy

 

Bei Proteasehemmern ist eine lebensgefährliche Verstärkung der GHB-Wirkung (Atemdepression, Koma, epileptische Anfälle) möglich - schon bei geringer Dosis, die man früher (ohne Proteasehemmer) gut vertragen hat!

Gamma Hydroxybutyrat (GHB) wird zum größten Teil als Kohlendioxid ausgeatmet und unterliegt einem First-Pass-Metabolismus. In Anwesenheit von Proteasehemmern (insbesondere Norvir® (Ritonavir) oder dem NNRTI Efavirenz kann es zu erhöhten GHB-Konzentrationen und damit verlängerter und verstärkter Wirkung dieser Substanz kommen.

Ein Fallbericht beschreibt einen HIV-Positiven, bei dem unter einem geboosterten Invirase® (Saquinavir)-Regime toxische GHB-Spiegel epileptische Anfälle, einen verlangsamten Herzschlag, Atemdepression und Bewusstseinsverlust auslösten.

Da in Studien nur einzelne Substanzen getestet werden, sind Wechselwirkungen weiterer Substanzen trotz Nicht-Nennung nicht ausgeschlossen!

Wechselwirkungen mit anderen Drogen

Alkohol verstärkt die toxischen Effekte von GHB wie:

  • Magen-Darm Beschwerden
  • Erbrechen
  • niedriger Blutdruck
  • Kreislaufversagen
  • Bewusstlosigkeit
  • Atemlähmung
  • Koma
RSS - Liquid Ecstasy abonnieren

Wer Drogen nimmt weiß, dass deren Wirkung an unterschiedlichen Tagen sehr verschieden sein kann. Dies kann mit der eigenen psychischen und körperlichen Verfassung, aber auch mit dem unterschiedlichen “Reinheitsgehalt”, das heißt dem Verhältnis des reinen Wirkstoffs zu diversen Zusatzstoffen, zusammenhängen.

Zudem ist es möglich, dass die gleiche Substanz bei verschiedenen Menschen unterschiedlich stark und lange wirkt. Faktoren wie beispielsweise Größe und Gewicht einer Person können die Konzentration einer Droge oder eines Medikaments im Körper beeinflussen. Daher machen wir zu den hier aufgeführten Substanzen und ihren Wirkungen keine Dosisangaben.